Affiliate Marketing auf einen Blick:

In den letzten Jahren wird es immer populärer, neue Wege zu gehen, wenn es um das Thema Geldverdienen geht. Immer mehr Menschen möchten nicht mehr in den bekannten Mustern und im sogenannten Hamsterrad leben. Viel attraktiver erscheint hingegen die Möglichkeit, auch von Zuhause Geld verdienen zu können, oder sich gar ein passives Einkommen aufzubauen, welches dann quasi Geld im Schlaf verdient. In diesem Zusammenhang hört man fast immer auch den Begriff des Affiliate Marketing. Aber nur wenige wissen auch, was sich dahinter verbirgt.  

Leg los und halte durch! so machst Du die Träume wahr

Einfach gesagt, handelt es sich bei Affiliate Marketing um die moderne Form des Empfehlungsmarketings. Wo man früher auf echte Empfehlungen und Mund-zu-Mund-Propaganda angewiesen war, hat man heute die tolle Möglichkeit, dies ganz einfach und bequem von Zuhause aus zu tun. Die Empfehlung erfolgt dann in aller Regel über einen sogenannten Afiliate Link. Einen solchen Link verwenden auch die meisten Influencer und YouTuber, um euch bestimmte Produkte schmackhaft zu machen. Für den Influencer oder allgemein den Marketer hat das Ganze den Vorteil, dass er eine oftmals sehr hohe Provision erhält, sobald Jemand ein Produkt über seinen Link kauft. Besonders für Menschen mit einer großen Reichweite ist das Affiliate Marketing daher sehr interessant. Aber selbst ohne eigene Follower kann man sich ein Nebeneinkommen aufbauen.

Eine kurze Affiliate Marketing Anleitung in drei Schritten:

       1. persönlichen Link auf der Herstellerseite generieren.

       2. den Link auf den verschiedenen Plattformen bewerben,

       3. Geld verdienen, sobald die Kunden über deinen Link einkaufen!

Im Übrigen haben die Kunden dadurch keinerlei Nachteile. Die Preise sind die gleichen, wie sie es auch ohne den Link wären. Die Händler geben mit der Provision lediglich einen Teil ihres Gewinns ab, den sie aber ansonsten vermutlich auch in Werbung hätten investieren müssen. So gesehen gibt es hierbei am Ende eigentlich keine Verlierer, sondern nur viele Gewinner.

Wusstest du schon?

Affiliate Marketing ist heute bereits die Nummer Zwei, wenn es darum geht, ein Produkt zu bewerben. Mit einem geschätzten Volumen von fast sieben Milliarden US Dollar. Aber dies darf nicht weiter verwundern, wo die sozialen Medien und das Internet allgemein nach wie vor scheinbar unaufhaltsam auf dem Vormarsch sind und das Fernsehen schon lange abgehängt haben. Influencer gewinnen immer weiter an Reichweite und die Quoten im TV erreichen immer neue Tiefstwerte.

Affiliate Marketing die größten Mythen!

Wenn man sich online über das Thema erkundigt, liest man nur allzu oft, dass Affiliate Marketing eine hohe Provision für den Marketer einspielt. Die Wahrheit ist jedoch eher, dass de wirklich hohen Provisionen zwar natürlich existieren, aber bei Weitem nicht die Regel sind. Denn nur wenige, hochpreisige Produkte bringen mit einem einzigen Verkauf hunderte Euro an Provision. Meistens sind die Einnahmen pro Kunde eher im ein- bis zweistelligen Euro- Bereich einzuordnen. Aber es werden dafür oftmals sehr viele Verkäufe über einen einzelnen Link erzielt. Daher macht es meist die Masse an Verkäufen erst so richtig interessant. Zu den gängigen Produkten im Affiliate Marketing zählen unter anderem Kosmetik, Technikprodukte wie Smartphones und digitale Produkte wie ebooks und Spiele.

Wer im Affiliate Marketing eine hohe Provision mit einzelnen Verkäufen verdienen möchte, der sollte sich auf hochpreisige Infoprodukte und Coachings konzentrieren. Denn hierbei bekommt man nicht selten 50% des Umsatzes als Provision. Wenn man dann noch bedenkt, dass einige Produkte durchaus mehrere hundert Euro kosten, erkennt man schnell, welches Potenzial dahinter steht. Wichtig ist jedoch, dass man nicht direkt mit solchen hochpreisigen Artikeln starten sollte, wenn man neu in der Branche ist. Auch wenn viele selbsternannte Experten im Internet die vermeintlich perfekte Affiliate Marketing Anleitung gefunden haben wollen. Wenn sie dies wirklich hätten, würden sie jedoch vermutlich nicht mehr entsprechende Videos veröffentlichen. Daher gilt: Erst einmal langsam in das Thema einarbeiten und sich dann am besten auch auf eine Nische spezialisieren. Denn mit entsprechendem Wissen über die Branche und den Endkunden sind die Chancen auf Erfolg direkt deutlich verbessert.

Wusstest du schon?

54 Prozent aller Affiliate Marketer arbeiten von zu Hause aus und bauen sich damit ein schönes, passives Einkommen auf. Lediglich 19 Prozent arbeiten in diesem Beruf von einem klassischen Büro aus. Das Empfehlungsmarketing bietet somit die vermutlich besten Chancen, um ortsunabhängig Geld verdienen zu können.  

Vermeide die größten Fehler der Affiliate!

Wie bereits angesprochen tummeln sich besonders im Internet, genauer gesagt in den sozialen Medien, unzählige "Experten", die am Ende auch nur irgendetwas verkaufen möchten. Wenn die selbsternannten Seite: 1 von 3 Profis einen heiligen Gral der Affiliate Marketing Strategien gefunden hätten, würden sie ihr Leben in der Südsee genießen und mit Sicherheit keine nervtötenden Videos produzieren. Eine ultimative Strategie gibt es nicht, da die verschiedenen Branchen sehr unterschiedlich zu behandeln sind und es bei Affiliate Marketing Strategien ungemein wichtig ist, sich selbst treu zu bleiben. Denn sobald man nicht mehr als authentisch wahrgenommen wird, funktioniert das ganze Empfehlungsmarketing auch nicht mehr.

Die Kunden klicken schließlich nur auf den Link, da sie dem Influencer oder Marketer Vertrauen und das beworbene Produkt dann eben auch haben möchten. Einen Fehler, den Du daher niemals tun darfst, ist ihre Authentizität zu verspielen.

Dies kann entweder dadurch sein, das Du Produkte bewirbst, die nicht zu Dir und Deinen Kunden passen, oder aber auch durch eine übermäßige Werbung, die zu aufdringlich ist. Allgemein kann man sagen, dass für die besten Affiliate Marketing Strategien immer gilt: weniger ist mehr. Überlege  einfach, wie es Dir ergehen würde, wenn Du im Minutentakt zu Kauf unterschiedlichster und vielleicht sogar unpassender Produkte aufgefordert werden würdest. Hättest DU da noch Lust, der Person weiter zuzuhören, oder gar etwas zu kaufen? Vermutlich eher nicht. Und den echten Kunden da draußen geht es nicht anders. Bewirb Produkte daher nur, wenn Du passende Inhalte dazu vermitteln kannst und Du auch ehrlich hinter dem Produkt stehst. Würdest Du das Produkt Deiner eigenen Mutter empfehlen, oder Deinem Bruder? Wenn ja, dann wird es sich auch gut verkaufen. Wenn nein, dann lass es bitte bleiben und such Dir ein anderes Produkt. Denn mittlerweile hat nahezu jeder Hersteller und Dienstleister ein Partnerprogramm für Affiliates im Angebot. Und denk bitte auch immer daran, nicht mehr als maximal zwei Produkte pro Video oder Post zu bewerben. Biete den Menschen einen Mehrwert und eine gute Unterhaltung. Dann kommen auch die Verkäufe ganz automatisch! 

Wusstest du schon?

Entgegen unserer Empfehlung arbeiten circa 14 Prozent der Affiliate Marketer mit 20- 30 unterschiedlichen Partnern zusammen. Diese Zahl muss jedoch eingeordnet werden. Denn natürlich bewerben die Marketer nicht alle 30 Unternehmen zur gleichen Zeit, sondern vermutlich in Form von wechselnden Kampagnen und mit ausreichendem, zeitlichen Abstand. Eine solche große Zahl an Partnerunternehmen ist jedoch auch dann nur für Profis geeignet. Besonders zu Beginn sollte man sich unbedingt auf maximal fünf Partner konzentrieren. Auch damit hat man dann schon mehr als genug zu tun.

So kannst du sicher mit Affiliate Marketing loslegen:

Erarbeite Deine eigene Affiliate Strategie Bevor Du startest, solltest Du Dir zumindest ein grobes Konzept erarbeiten, wie Du Deine Kunden erreichen und überzeugen möchtest. Versetze Dich hierzu in die Köpfe Deiner Zielgruppe: Welche Interessen haben die Kunden? Welches Budget? Und ist Sachlichkeit oder Humor passender? Hör nicht auf eine vermeintlich perfekte Affiliate Marketing Anleitung, denn die gibt es nicht. Übung macht den Meister und aller Anfang ist schwer. Alles andere wäre gelogen.

Bleib realistisch!

Erfolg kommt selten einfach so über Nacht. Es mag diese besonderen Fälle geben, aber die Regel ist dann doch eher, dass für den Erfolg hart gearbeitet werden muss. Lass Dich bitte nicht von einem Produkt nur durch die zu erwartende Provision überzeugen. Denn im Affiliate Marketing eine hohe Provision mit einzelnen Verkäufen zu erzielen ist sehr schwer. Die entsprechenden Produkte sind logischerweise auch sehr hochpreisig und die Kunden daher auch nur schwer davon zu überzeugen. Für den Anfang sind daher eher günstige und alltägliche Dinge deutlich besser geeignet und bringen dann über die entsprechende Menge auch richtig tolle Ergebnisse ein.

Wusstest du schon?

Einige Unternehmen werben einzig und allein noch über Affiliate Partner, da sie der Meinung sind, dass die herkömmliche Werbung nur allzu oft die eigentliche Zielgruppe verpasst und somit unsinnig ist. Dieser Trend scheint sich in den vergangenen Jahren auch rasant zu verbreiten. Und es ist auch nachvollziehbar, da eine gute Auswahl an passenden Influencern mit einer enormen Treffsicherheit die Zielgruppe erreichen wird. Ein Spot im Fernsehen hingegen wird von Millionen Menschen gesehen, von denen jedoch vermutlich nur wenige der eigentlichen Zielgruppe angehören. Dem Affiliate Marketing gehört daher definitiv die Zukunft!

Leg los und halte durch! so machst Du die Träume wahr

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Bloggerei.de Blogverzeichnis

Wie funktionieren Affiliate Netzwerke?

Affiliate Netzwerke sind meistens Plattformen, die  als Schnittstelle für Affiliates und Merchants dienen.

Kauft der Kunde etwas dort bekommt der Affiliate ein Provision

Wie teuer ist Affiliate Marketing?

Das  Affiliate Marketing an sich kostet nichts. Du musst also nichts bezahlen, wenn Du Dich bei einem Partnerprogramm oder Affiliate-Netzwerk anmeldest. Man bekommt als Affiliate Geld, nicht umgekehrt

Kann man wirklich mit Affiliate Marketing Geld verdienen?

ja sowohl für Privatpersonen, als auch Gewerbetreibende, ist es  möglich mit Affiliate Marketing gutes Geld zu verdienen. Ob man damit  ein zweites Einkommen erzielen oder gleich eine neue Existenz gründen will! beides sind möglich. vor allem in Nischenprodukten liegt viel Potenzial.

Wie viel verdient man mit Affiliate?

Damit du mit Affiliate Marketing Geld verdienen kannst, muss der Besucher in der Regel etwas kaufen. Also erst wenn der Kunde über deine Verlinkung etwas kauft, bekommst du dafür eine Provision.

wie viel? hängt davon ab wie viel Verkäufe dein link getätigt werden.

Kann man von Affiliate Marketing leben?

Grundsätzlich ja, allerdings hängt es von eigenem Fleiß an.  Je professioneller man macht, desto mehr Provision kann verdient werden. So kann man als Affiliate leben  


Was denkst du darüber? Schreib es uns in die Kommentare!

Your email address will not be published.